Das Thema Nachhaltigkeit entwickelt sich immer mehr zum ganz großen Trend in der Fondsbranche – und gewinnt damit auch für freie Vermittler zunehmend an Bedeutung. Um seine Mitglieder unter anderem bei der Weiterbildung im ESG-Bereich zu unterstützen, geht der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW nun eine Kooperation mit dem Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) ein. Darüber informieren AfW und FNG in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Das FNG macht sich bereits seit 20 Jahren für die Förderung und Qualität nachhaltiger Finanzprodukte stark. Dabei treibt das Forum vor allem den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik voran und setzt sich für verbesserte rechtliche sowie politische Rahmenbedingungen ein. Mit dem bekannten FNG-Siegel bietet das Forum Anlegern und Vermittlern, die nach wirklich nachhaltigen Geldanlagen suchen, eine transparente Auswahlhilfe.

Starke Partner 
"Der AfW ist als Interessenvertretung unabhängiger Finanzberater ein wichtiger Partner für das FNG in puncto Weiterbildung zu nachhaltigen Geldanlagen, Standards und Austausch zu neuen EU-Regelwerken", erklärt die FNG-Geschäftsführerin Angela McClellan zum Start der Forumspartnerschaft. Norman Wirth, Geschäftsführender Vorstand des AfW ergänzt: "Die Nachfrage nach entsprechenden Produkten steigt massiv. Hier ist es besonders wichtig, glaubwürdige Orientierung zu erhalten." Das FNG sei dafür ein guter Partner. (am)