Der auf die Nachfolgeplanung von Versicherungsmaklern und Finanzdienstleistern spezialisierte "Makler Nachfolger Club" kooperiert mit Fincompare, einem auf die Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen spezialisierten Start-up. Ziel der Zusammenarbeit ist laut Pressemitteilung, die Kredit-Beantragung zu vereinfachen: In der Online-Stecke müssen nicht viele Angaben gemacht und nur wenige Unterlagen hochgeladen werden. Die Rückantwort ob und in welcher Höhe eine Finanzierung möglich ist, erfolge in kürzester Zeit.

"Insbesondere beim Verkauf von größeren Beständen oder Unternehmen können oder sollen die Kaufpreiszahlungen oft nicht aus Eigenmitteln dargestellt werden, sondern sollen über externe Finanzierungspartner beschafft werden", heißt es weiter in der Mitteilung. Das habe immer wieder durch die teilweise sehr langen Bearbeitungsdauern der Finanzierungspartner und Banken zu Verzögerungen geführt. Zudem seien die Beantragungen der Finanzmittel häufig sehr kompliziert und aufwändig gewesen – die Kooperation soll das ändern.

Drängendes Problem in der Branche
Der Verkauf von Beständen und die Regelung der Nachfolge in einer Maklergesellschaft ist angesichts des hohen Durchschnittalters der Vermittler ein sehr wichtiges Thema für die Branche. Viele Vermittler stehen kurz vor dem Rentenalter oder sind bereits jenseits der Grenze. Sie müssen aber weitermachen, da sie keinen Käufer für ihren Kundenbestand finden. Das Angebot von Fincompare würde zumindest das Kapitalproblem aufseiten potenzieller Käufer lösen helfen. (jb)