Die deutsche Fondsbranche steuert auf ein Rekordjahr zu. Die Absätze in den ersten neun Monaten belaufen sich auf 167,9 Milliarden Euro, der Verkaufsrekord aus dem Jahr 2015 mit 186,6 Milliarden Euro ist in Reichweite ist. Kein Wunder, dass die Asset Manager bereits jetzt mehr als zufrieden auf 2021 zurückblicken: Satte 91 Prozent der vom deutschen Fondsverband BVI im November befragten 170 Führungskräfte von Mitgliedsgesellschaften sind zufrieden oder sehr zufrieden mit 2021. Lediglich ein Prozent beurteilt das Geschäftsjahr als "schlecht".

Die Umfrage fördert ferner zutage, dass die Branche auch optimistisch ins neue Jahr blickt. Ein wichtiger Wachstumstreiber sind die Nachhaltigkeitsfonds, die schon in diesem Jahr für den Boom mitverantwortlich sind: Fast jeder zweite Euro, der in Publikumsfonds angelegt wurde, floss laut BVI in ESG-Produkte. Das alles hat auch Folgen für die interne Organisation der Vermögensverwalter: 63 Prozent der Befragten gaben an, die Mitarbeiterzahl werde im kommenden Jahr steigen. In der Bilderstrecke oben hat FONDS professionell ONLINE die wichtigsten Ergebnisse der BVI-Umfrage zusammengestellt – einfach weiterklicken! (jb)