Die C-Quadrat Investment Group hat die Vereinfachung ihrer Konzernstruktur erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort tritt die auf quantitative Total-Return-Strategien spezialisierte Tochter Arts Asset Management auch im Vertrieb als eigene Marke und als Gesamtrechtsnachfolger der C-Quadrat Wealth Management GmbH auf.

Die Veränderung begründet Leo Willert, Geschäftsführer der Arts Asset Management, wie folgt: "Ziel dieser Umstellung innerhalb der C-Quadrat Gruppe ist einerseits eine Vereinfachung der Konzernstruktur und damit verbunden eine Reduktion der laufenden Kosten. Arts wird zukünftig auch für Marketing und Vertrieb der eigenen Produkte verantwortlich sein. Damit verbunden soll das Thema Digitalisierung in Zukunft noch stärker in den Vordergrund treten.  Durch die Entwicklung neuer Tools werden die Vertriebspartner noch besser unterstützt. Einer der ersten Schritte dahingehend war das 'Arts Gewinnfreibetrags-Rechner'-Tool für Österreich."

Die Umstellung hat bis auf teilweise angepasste Kontaktdaten keinerlei Auswirkungen für Vermittler und Anleger. Als Hauptansprechpartner stehen weiterhin wie gewohnt die bisherigen Salesmanager Rede und Antwort. (aem)