Columbia Threadneedle hat einen neuen Deutschlandchef: Florian Uleer übernimmt ab Juli den Posten, der nach dem im vergangenen November bekannt gewordenen Wechsel von Werner Kolitsch zu M&G vakant gewesen war. Hartwig Rosipal, der das Deutschland-Geschäft seither vorübergegend geleitet hat, wird dann seine Tätigkeit als Direktor Institutionelle Kunden wieder aufnehmen, so der Asset Manager. Die Aufgaben Kolitschs als (Columbia-)Threadneedle-Länderchef von Österreich hatte Herbert Kronaus schon im November übernommen (FONDS professionell ONLINE berichtete).

Uleer, dessen Fokus vorranging auf dem Ausbau des Wholesale-Vertriebs liegen soll, kommt von Schroders. Dort war er in den vergangenen drei Jahren als Senior Sales Manager für die Betreuung von Banken, Vermögensverwaltern, Dachfonds, Family Offices, Fondsplattformen und Anlageberatern verantwortlich gewesen. Zuvor hatte er bei Union Investment Institutional gearbeitet.

Kernmarkt Deutschland
"So kurz nach unserer Umfirmierung in Columbia Threadneedle Investments, mit der wir unserer globalen Ausrichtung Rechnung getragen haben, freue ich mich sehr, Florian Uleer als Country Head für Deutschland begrüßen zu dürfen", sagte Gary Collins, Leiter des Wholesale-Vertriebs für die Regionen EMEA und Lateinamerika bei Columbia Threadneedle Investments. "Mit seiner Ernennung unterstreichen wir noch einmal, wie wichtig Deutschland als einer der größten Märkte in Europa für uns ist", so Collins weiter. (jb)