Die Deutscher-Bank-Tochter DWS hat mit dem DWS Invest ESG Healthy Living einen neuen thematischen Aktienfonds auf den Markt gebracht. Das Portfolio bietet Anlegern die Möglichkeit, in Unternehmen zu investieren, die den medizinischen Fortschritt vorantreiben und Produkte für ein gesünderes Leben anbieten. Der Schwerpunkt des von Oliver Schweers gemanagten Fonds liegt dabei auf den drei Kernbereichen Prävention, Früherkennung und moderne medizinische Behandlung von Krankheiten.

"Erstens setzen wir auf Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, die vom Trend hin zu einer gesünderen Lebensweise profitieren beziehungsweise diese fördern", erklärt der Fondsmanager dazu. Zweitens fokussiere er sich auf Unternehmen, die dazu beitragen, das Auftreten von Krankheiten zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen. Und drittens ziele Schweers auf Unternehmen ab, die versuchen, die Qualität der Behandlungsergebnisse zu verbessern und die Gesundheitsversorgung somit effizienter und weniger kostspielig gestalten.

Anlagethemen basieren auf langfristigen Trends
"Der demografische Wandel und die zunehmende Digitalisierung der Medizin gehören zu den stärksten Treibern im wachsenden globalen Gesundheitsmarkt. Gesundheit ist heute aber auch zunehmend eine Frage des Lifestyles", sagt Schweers mit Blick auf aktuelle Trends wie Wellness, Sport und Ernährung.  

Wie bedeutend das Thema Gesundheit für die Zukunft ist, würden folgende Zahlen zeigen: "Nach Angaben der WHO lagen die weltweiten Gesundheitsausgaben 2018 bei 8,3 Billionen US-Dollar, was etwa zehn Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts entspricht. Für die kommenden Jahre geht die Weltgesundheitsorganisation davon aus, dass sich die Ausgaben pro Jahr jeweils um weitere fünf Prozent erhöhen", so der Fondsmanager abschließend. (cf)