Bei Ratenkrediten entbrennt zurzeit ein irrer Wettstreit: Das Vergleichsportal Check24 hat am 26. Februar ein Angebot mit Negativzinsen gestartet. Ab sofort vermittelt das Unternehmen Kredite mit einer Laufzeit von einem Jahr und einer Summe von 1.000 Euro zu einem Zinssatz von minus 1,5 Prozent. Praktisch heißt das: Statt der volle Summe zahlen Vertragsnehmer nur 985 Euro zurück. Der Online-Kreditmarktplatz Smava zog sofort nach und offeriert seinerseits nun Kredite von 1.000 Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten und einem Zins von minus drei Prozent. Nach drei Jahren fließen also statt 1.000 Euro bei dieser Variante nur 970 Euro zurück.

Das Angebot von Smava gilt bis zum 31. März dieses Jahres, das von Check24 ist bis zum 15. März befristet. Einzige Voraussetzung für die Angebote ist eine sehr gute Kundenbonität. Bei beiden Gesellschaften gilt der Negativzins ausschließlich bei einer Kreditsumme von genau 1.000 Euro. Bei niedrigen oder höheren Summen fallen marktübliche Raten an.

Beide Online-Unternehmen begründen die ungewöhnliche Aktion, bei der sie faktisch Geld obendrauf legen, damit, dass sie Verbraucher für die Zinsunterschiede am Markt sensibilisieren möchten: "Kreditzinsen unterscheiden sich je nach Anbieter oder Vertriebsweg deutlich", sagt Christian Nau, Geschäftsführer im Bereich Kredite bei Check24. "Darauf wollen wir den Verbraucher mit dieser Sonderaktion hinweisen." Alexander Artopé, Geschäftsführer von Smava, äußert sich gegenüber der Redaktion sehr ähnlich: "Uns ist es wichtig, Verbraucher für die Preisunterschiede bei Krediten zu sensibilisieren. Mit dem smava-Negativzins-Kredit gelingt uns das sehr gut. Bereits Hunderttausende Verbraucher haben bisher unseren Kreditvergleich genutzt und dadurch bis zu 2.000 Euro gespart."

Smava legte im Sommer 2017 vor
Allerdings dürfte hinter den schnell aufeinander folgenden Angeboten tatsächlich keine aufklärerische Informationskampagne stecken, sondern vielmehr ein beinharter Konkurrenzkampf, wie das Brachenportal "Finanz-Szene.de" schreibt. Den Anfang der "Minuszins-Kredite" hatte Smava im Juli 2017 gemacht, als es einen Ratenkredit mit einem Zins von minus 0,4 Prozent andiente. Damit griff es die Position von Check24 an, das nicht nur bei Versicherungen Branchenprimus ist. Im Kreditbereich allerdings muss sich das Münchener Digital-Unternehmen laut dem Branchendienst mit zwei ernstzunehmenden Fintechs auseinandersetzen – nämlich Finanzcheck aus Hamburg und Smava aus Berlin. Seitdem letzteres 2015 erstmals mit einem "Null-Prozent-Kredit" auf den Markt kam, unterbieten sich vor allem Check24 und Smava immer weiter.

Nüchtern besehen sind die Angebote reine Werbeaktionen: Die Gesellschaften hoffen, auf diese Weise Neukunden anzulocken, denen sie dann später weitere Kredite vermitteln können – zu höheren Zinssätzen versteht sich, bei denen dann die Kunden in die Tasche greifen müssen und nicht die Portalbetreiber. (jb)