Die Comdirect ist neuer "Banking-Partner" des Hamburger SV. Die Direktbank wird Besuchern bei Heimspielen des Zweitligsten im Volksparkstadion das bargeldlose Bezahlen ermöglichen und ab Mitte März außerdem ein eigenes Konto für Fans des Vereins anbieten.

"Neben einem kostenlosen Girokonto mit Visa-Karte und einem Bezahlarmband im Clubdesign ist unter anderem eine besondere Willkommensprämie geplant", heißt es in einer Pressemitteilung des Instituts. In der Meldung ist von einer "langfristigen Kooperation" die Rede. Wie viel sich die Commerzbank-Tochter das Engagement kosten lässt, wird nicht verraten.

Die HVB sponsort Bayern München, die Sparda-Bank den BVB
Dass Banken hoffen, sich Fußballfans als treue Zielgruppe zu erschließen, ist nicht neu: Die Hypovereinsbank beispielsweise kooperiert schon lange mit dem FC Bayern München, und die Sparda-Bank West gibt aktuell eine schwarzgelbe Sparkarte für Borussia-Dortmund-Fans heraus. (bm)