Starfondsmanager Graham French zieht sich nach 25 Jahren bei M&G Investments aus dem Tagesgeschäft im Fondsmanagement zurück und überträgt mit sofortiger Wirkung die Verwaltung des M&G Global Basics Fund an seinen Stellvertreter Randeep Somel, wie das Unternehmen mitteilt. "Ich kann mit dem Wissen zurücktreten, dass die Anleger des M&G Global Basics Fund bei Randeep in guten Händen sein werden", so der Starfondsmanager, der allerdings in den letzten drei Jahren nur ein bescheidenes Plus erzielt hat. "Randeep und ich haben mehr als fünf Jahre eng zusammengearbeitet. Er ist sehr genau mit dem Portfolio vertraut und deshalb der ideale Manager, um den Fonds mit seinem Themenkonzept weiterzuführen."

Keine Änderungen der Investmentprinzipien oder Philosophie
Mit Somel, seit 2010 stellvertretender Fondsmanager des M&G Global Basics Fund, werde es keine Änderungen der Investmentprinzipien oder der Philosophie des Fonds geben. Dieser werde weiterhin ohne Benchmark gemanagt werden und in das Portfolio würden nach wie vor nur rund 60 Titel gelangen, von denen der Fondsmanager überzeugt ist. Zudem werde Somel an dem Konzept der wirtschaftlichen Entwicklungskurve festhalten – einem Anlagekonzept, das French zur Auflegung des Fonds vor 13 Jahren entwickelt hat. Damit lassen sich internationale Unternehmen identifizieren, die aufgrund ihrer Marktstellung vom sich verändernden Konsum- und Investitionsverhalten der 3,5 Milliarden Menschen in den Schwellenländern profitieren dürften. Rund 60 Prozent des M&G Global Basics Fund sind zurzeit in der Mitte der wirtschaftlichen Entwicklungskurve investiert und damit vor allem in Konsumgüter- und Industrietiteln.

"Ein Großteil meiner eigenen Altersvorsorge ist investiert"
French wird Randeep in den nächsten sechs Monaten als Berater zur Verfügung stehen. "Ich werde die Entwicklung des Fonds sehr aufmerksam verfolgen – nicht zuletzt deshalb, weil ein Großteil meiner eigenen Altersvorsorge im M&G Global Basics Fund investiert ist und bleibt", so French. (mb)