Das Management des offenen Immobilienfonds Leading Cities Invest hat eine weitere Investitionsrunde für Objektkäufe ausgerufen. Seit dem 24. April können interessierte Anleger wieder Antscheilscheine an dem Fonds erwerben, wie Kanam Grund in einer Pressemitteilung schreibt.

Der Fonds ist einer von wenigen offenen Immobilienfonds ist, die nach den neuen Regeln des Kapitalanlagegesetzbuch gemanagt werden. Anleger können neue Anteile während so genannter Cash-Call-Phasen zeichnen. Sobald eine im Vorfeld festgelegte Schwelle erreicht ist, werden keine weiteren Anteile ausgegeben. Auf diese Weise soll die Liquidität des Fonds systematisch gesteuert und Engpässe vermieden werden.

Neues Gebäude in Süddeutschland erworben
Die Mittelzuflüsse aus dem vorher gehenden Cash Call, der am 20. März endete, werden für den Kauf des elften Gebäudes für das Portfolio verwendet. Das Objekt befinde sich in einer der "führenden Städte“ im Süden Deutschlands. Diese Kommune selbst sei Mieterin in dem rund 50 Millionen Euro teuren Gebäude. (jb)