Der Satiriker Jan Böhmermann hat sich in seiner Late-Night-Show "ZDF Magazin Royale" am Freitagabend (12.11.) mit dem "Pyramidensystem der DVAG" beschäftigt. "Verkaufen, verkaufen, verkaufen – wie das System der Deutschen Vermögensberatung AG funktioniert", so die Ankündigung der Sendung, die in der Mediathek des ZDF abrufbar ist.

Böhmermann greift in der Sendung zahlreiche Vorwürfe gegen Deutschlands größten Finanzvertrieb auf, die in anderen Medien zwar bereits verbreitet wurden – auch FONDS professionell hatte die DVAG in einem großen Firmenporträt kritisch beleuchtet. In dieser Zusammenstellung und satirischen Zuspitzung dürften die Anschuldigungen den meisten Zuschauern aber neu gewesen sein.

"Skrupellose Methoden"
Berichtet wird unter anderem über den enormen Druck, dem sich viele Vermögensberater ausgesetzt sehen, "sektenähnliche" Methoden und fragwürdige Anreizsysteme. Auch die teilweise langen Kündigungsfristen für die Handelsvertreter kommen zur Sprache, ebenso wie die Masche, bekannte Persönlichkeiten für den Finanzvertrieb einzuspannen, etwa in der Werbung oder durch Auftritte bei Vertriebsveranstaltungen.

Gegen Ende der Sendung zieht Böhmermann ein derbes Fazit: "Die DVAG ist eine gehirnwaschende Drückerkolonne, die mit skrupellosen Methoden Menschen in den finanziellen Ruin treibt und sich dafür selber mit Golduhren und mit geilen Kreuzfahrten belohnt. Und um zu verbergen, was wirklich abgeht, macht die DVAG tolle Werbung und PR-Kampagnen und nutzt das gute Image von käuflichen Edelprominenten wie Jürgen Klopp, Helene Fischer und Angela Merkel."

"Über Satire kann man bekanntlich streiten"
FONDS professionell ONLINE bat die DVAG um eine Stellungnahme zu der Sendung. "Über vermeintliche oder auch zugespitzte Satire kann man bekanntlich streiten", teilt das Frankfurter Unternehmen mit. "Grundsätzlich nimmt die Deutsche Vermögensberatung keine Stellung zu einseitigen Meinungsbeiträgen. Insbesondere wenn diese unzutreffende Aussagen enthalten, wie zum Beispiel die DVAG sei ein Pyramidensystem."

Eigenen Angaben zufolge betreut die DVAG mit 18.000 Vermögensberaterinnen und Vermögensberatern rund acht Millionen Kunden. Wirtschaftlich ist das Unternehmen höchst erfolgreich, das Jahr 2020 war gemessen an den Geschäftszahlen das sechste Rekordjahr in Folge. (bm)