Prima Fonds will wachsen und sucht Verstärkung. Die Fondsboutique, die ihre Portfolios von externen Managern wie Frank Fischer von Shareholder Value verwalten lässt, hat die Position eines Vertriebsdirektors zu besetzen. Dieser soll das B2B-Geschäft mit freien Beratern und Vermögensverwaltern in Deutschland, Österreich und Luxemburg ankurbeln.

Ein Schwerpunkt liegt daher in dem Knüpfen von Kundenkontakten auf Fachmessen und bei Roadshows. Die Konzeption von Schulungen und Webinaren gehören ebenfalls zum Aufgabenbereich. Die Person, die die Wiesbadener Gesellschaft im Auge hat, sollte über Vertriebserfahrung und –talent verfügen. Eine abgeschlossene Ausbildung als Banker ist ebenfalls Mindestvoraussetzung.

Namhafte Fondsmanager
Die Gesellschaft hat zwei Portfolios im Repertoire. Der von Starmanager Frank Fischer seit Anfang 2014 verantwortete vermögensverwaltende Mischfonds Prima Globale Werte ist rund 46 Millionen Euro schwer. Fischer setzt hier wie bei seinem Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen auf den von Benjamin Graham geprägten Value-Invest-Ansatz.

Der Prima Global Challenges verwaltet knapp 70 Millionen Euro und wird von Acatis Invest betreut. Der Aktienfonds investiert unter Berücksichtigung strenger Ausschlusskriterien ausschließlich in Unternehmen, "die im Rahmen ihres Kerngeschäftes substanzielle und richtungsweisende Beiträge zur Bewältigung der sieben globalen Herausforderungen leisten: Bekämpfung von Armut, den Folgen des Klimawandels, Sicherstellung der Trinkwasserversorgung und verantwortungsvolle Führungsstrukturen." (jb)