Der Versicherungskonzern Talanx und der Fintech-Entwickler Finleap haben ein Joint Venture als digitale Plattform für Vermögensverwalter und Privatbanken gegründet. Unter dem Namen "Elinvar" soll das Start-up den kooperierenden Gesellschaften die Möglichkeit bieten, eine Online-Vermögensverwaltung unter eigener Marke und in ihrem eigenen Corporate Design anzubieten. 

Alle notwendigen Bausteine für den Service kommen aus einer Hand: Von der simplen und voll-digitalen Kundeneröffnung über die integrierte Abbildung ihrer individuellen Vermögensverwaltungsstrategien und die automatische Order-Erstellung bis hin zur Administration und Kommunikation mit den Kunden. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Digitalisierung als Chance
Als Beweggrund für das Joint-Venture führen die Beteiligten die "exponentielle Entwicklung der technologischen Möglichkeiten und die tiefgreifende Digitalisierung aller Lebensbereiche" an. Die mittelständisch geprägten Vermögensverwalter und Privatbanken stünden daher vor großen Herausforderungen, um den zunehmenden Kundenwünschen in der gesamten Wertschöpfungskette der Vermögensanlage gerecht zu werden.

"Hier sehen wir große Chancen in der Zusammenarbeit. Die Anlageexpertise etablierter Anbieter und die technologische Kompetenz von Elinvar ergänzen sich perfekt", erklärt Harry Ploemacher, Vorsitzender des Vorstands der Talanx Asset Management, unter deren Federführung die Partnerschaft im Talanx-Konzern angesiedelt ist.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Finanzaufsicht Bafin soll Elinvar eine Lizenz gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz erhalten und damit die Zusammenarbeit für alle Kooperationspartner deutlich vereinfachen. Der operative Start mit den ersten Partnern erfolge voraussichtlich im Frühjahr 2017.

Inhaberstruktur und Team
Talanx Asset Management und FinLeap halten jeweils 37,5 Prozent an Elinvar. Mit den übrigen 25 Prozent sind die Gründer und das Team des Anbieters von White-Label-Online-Vermögensverwaltungen an dem Joint Venture beteiligt.

Chris Bartz ist als CEO erster Ansprechpartner für Vermögensverwalter und Privatbanken als Kunden von Elinvar. Der erfahrene Portfolio Manager Marco Neuhaus verantwortet als COO die operative Leistungsfähigkeit von Elinvar. Sebastian Böttner wird als CTO für die Technologie von Elinvar verantwortlich sein. (jb)