Die DWS hat Anfang März eine Vertriebsaktion zur Fußball-Europameisterschaft gestartet: Wer bis 1. Juni ein DWS-Depot abschließt, zahlt zwei Jahre lang keine Depotgebühr. Je Runde, die die deutsche Mannschaft bei dem Turnier weiterkommt, bleibt ein weiteres Jahr kostenfrei. Nach Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie dem Erreichen des Endspiels wären das in Summe sechs Jahre. Im Fall des Titelgewinns fällt auch im siebten Jahr kein Depotentgelt an. Zudem verlost der Fondsanbieter unter seinen Neukunden elf Trikots der Nationalmannschaft.

Mit der Aktion möchte die Deutsche-Bank-Tochter insbesondere für Fondssparpläne werben. "Ob beim Fußball oder beim Fondssparen – wer aktiv den inneren Schweinehund überwindet, erreicht mit einer guten Strategie mehr und steht nicht im Abseits", heißt es in einer Information an Vertriebspartner. Als Werbefigur dient der im vergangenen Jahr von der DWS-Marketingabteilung erfundende "Sparschweinehund" im Fußball-Dress.

Aktion wird womöglich erweitert
Der Fondsanbieter hält an der Aktion fest, obwohl der europäische Fußballverband Uefa die EM wegen der Corona-Pandemie jüngst auf den Sommer 2021 verschoben hat. "Ungeachtet der Uefa-Entscheidung läuft die Aktion im Rahmen der darin genannten Fristen weiter", teilte Verena Gebele, die bei der DWS das Geschäft mit unabhängigen Vermittlern leitet, auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE mit. Die DWS prüfe derzeit, ob die Aktion möglicherweise modifiziert oder erweitert werde. "Wir informieren unsere Vertriebspartner dazu zeitnah", so Gebele. (bm)