Asset Manager, die nicht Teil einer Banken- oder Versicherungsgruppe sind, konnten sich im ersten Quartal besser behaupten als der breite Markt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des vor gut einem Jahr gegründeten Frankfurter Beratungshauses Pro Boutiquenfonds (PBF).

PBF baute für die Untersuchung eine eigene Datenbank auf, in der Fonds konzernunabhängiger Anbieter aus Deutschland geführt werden. Die Zahlen dieser Fonds verglich das Unternehmen mit der Investmentstatistik des Branchenverbands BVI. Während das verwaltete Vermögen der BVI-Mitglieder in den ersten drei Monaten dieses Jahres wegen des Corona-Crashs um 15,2 Prozent sank, ging das der unabhängigen Anbieter demnach nur um 11,7 Prozent zurück.

Marktanteil ausgebaut
Den BVI-Zahlen zufolge zogen Anleger im ersten Quartal unter dem Strich 17,7 Milliarden Euro aus Wertpapierpublikumsfonds ab. Die Fonds unabhängiger Asset Manager konnten dagegen netto rund 200 Millionen Euro einsammeln. "Das positive Abschneiden der unabhängigen Asset Manager im ersten Quartal 2020 spiegelt sich auch in einem steigenden Marktanteil am Gesamtmarkt wider", heißt es in der Analyse. "Der Marktanteil konnte von 11,2 auf 11,6 Prozent gesteigert werden. Im Segment der Mischfonds beläuft sich der Anteil mittlerweile auf 20,6 Prozent."

PBF sieht mehrere Gründe für das gute Abschneiden der Investmentboutiquen, darunter die größere Nähe zum Kunden und die Konzentration auf wenige Fonds, die die Kernkompetenz der Gesellschaft abbilden. Oft sorge auch die Spezialisierung und Interessensgleichrichtung mit dem Anleger für eine hohe Produktqualität. Hinzu kämen die im Vergleich zu einem konzernabhängigen Asset Manager höhere Flexibilität und die schnelleren Entscheidungswege.

Sondereffekt Flossbach von Storch
Ein weiterer Grund für das gute Abschneiden ist wohl einem Sondereffekt geschuldet: Der Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch, dessen Erfolg ungebrochen ist, zählt in der PBF-Statistik wegen seiner Unabhängigkeit von einer Bank oder Versicherung zu den Boutiquen – auch wenn er mit Blick auf das verwaltete Vermögen längst in einer anderen Liga spielt als die meisten anderen unabhängigen Asset Manager. Im ersten Quartal führte Flossbach von Storch die BVI-Absatzstatistik mit Abstand an (FONDS professionell ONLINE berichtete). (bm)