Das Resultate Institut aus München hat seinen im Sommer 2019 lancierten Vergleichsrechner für Bestandsübertragungen aktualisiert. Das Tool bietet ein bundesweites Makler-Ranking an. Basis sind die Daten des Vermittler-Barometers des AfW Bundesverbandes Finanzdienstleistung, der unter anderem anonym die Umsätze und Gewinnspannen der Makler abfragt. Die Resultate-Geschäftsführer Andreas Grimm und Thomas Öchsner haben nun die Zahlen der aktuellen Umfrage sowie die letzten verfügbaren Zahlen des Vermittlerregisters der Industrie- und Handelskammern (IHK) in ihren Vergleichsrechner integriert.

Der von den beiden Spezialisten für die Übertragung der Bestände von Finanz- und Versicherungsvermittlern entwickelte Prognose- und Vergleichsrechner ermöglicht eine Hochrechnung für jede Form des Verkaufes, wie dieser finanziell verlaufen wird und daher wie der Bestand bewertet ist. Ferner wird beim Verkauf vom Altinhaber zum Bestandskäufer die die zu erwartende Übertragungsquote ermittelt – also wie viele Kunden den Wechsel überhaupt mitmachen würden.

Wie gut ist das Unternehmen aufgestellt?
Zudem bietet das Tool aufgrund der Daten des AfW und der IHken Maklern die Möglichkeit, sich bundesweit mit ihren Kollegen anhand des Jahresüberschusses und des Jahresumsatzes vergleichen zu können. Diese Zahlen böten laut Grimm und Öchsner eine gute Wertindikation für den Betrieb oder den Bestand.

Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW, kommentiert in einer Pressemitteilung, dass das Tool eine spannende Anwendung des AfW Vermittlerbarometers ist, "können Makler auf diese Weise doch eine erste Indikation dafür erhalten, ob sie ihr Unternehmen wirtschaftlicher führen, als ihre Kollegen oder ob erhebliche Verbesserungspotenziale im Unternehmen bestehen könnten.“ (jb)