Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW hat eine Checkliste zur Bedarfsüberprüfung der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Versicherungs- und Finanzvermittler erstellt. Diese soll dabei helfen, beim regelmäßigen Check und der Aktualisierung der Versicherung keine wichtigen Punkte zu übersehen.

Versicherungsmakler nach Paragraf 34d Gewerbeordnung (GewO) und Finanzanlagenvermittler nach Paragraf 34f GewO müssen eine Berufshaftpflichtversicherung vorweisen, um die Erlaubnis zur Ausübung ihres Berufs zu erhalten. Die Police dient der Absicherung eigener finanzieller Risiken, insbesondere schützt sie im Fall der Fälle aber die Kunden.

Keine Lücken riskieren
Um nicht Gefahr zu laufen, dass der Versicherungsschutz mit der lückenhaft wird, weil bestimmte neu hinzugekommene Risiken nicht in die Police aufgenommen worden sind, ist es wichtig, die Vermögensschaden-Haftpflicht regelmäßig zu überprüfen. Sind alle Mitarbeiter erfasst? Hat sich der rechtliche Rahmen geändert? Wurden neue Geschäftsfelder erschlossen? Sind alle Produkte, zu denen beraten und die vermittelt werden, vom Versicherungsschutz erfasst?

Die praktische Checkliste, die der AfW mit externer Unterstützung erarbeitet hat, ist kostenfrei auf der Webseite des Verbands abrufbar. Die erstellten Dokumente werden fortlaufend weiterentwickelt. Dafür ist dem AfW konstruktive Kritik jederzeit willkommen (am)