Versicherungsvermittler arbeiten weiter an ihrem Fachwissen. Nach Angaben der freiwilligen Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft "Gut Beraten" haben bis Ende September 56.270 Vermittler den Nachweis über die vorgeschriebenen 15 Stunden Weiterbildung erhalten. 19.545 konnten sogar 30 Stunden auf der Schulbank vorweisen, so die Initiative in einer Pressemitteilung.

Der Großteil der bei der Initiative registrierten Vermittler hat die 15 Pflichtstunden aber offenbar noch nicht komplett absolviert, wenngleich auch noch drei Monate Zeit ist. "Gut Beraten" schreibt nämlich weiter, dass 147.486 der insgesamt 177.251 registrierten Weiterbildungskonten aktiv für den Nachweis der von der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD geforderten Fortbildung genutzt werden. Rund zwei Drittel der registrierten Berater müssten also weiter die Schulbank drücken. Allerdings ist es auch möglich, dass die dorrt registrierten Berater nicht alle Forbildungen bei Gut Beraten melden – sie also ihr Soll doch schon erfüllt haben.

Insgesamt müssen zudem rund 200.000 gewerbliche Versicherungsvermittler plus Mitarbeiter die 15 Stunden erreichen. Wie viele der nicht bei Gut Beraten registrierten Personen dieses Ziel erreicht haben, ist nicht bekannt. (jb)