Die aktuelle Auswertung der Bestsellerfonds im freien Fondsvertrieb hat einmal mehr Erstaunliches zutage gefördert: In dem von FONDS professionell halbjährlich erstellten Exklusiv-Ranking der freien Fondsvertriebe legten trotz des fulminanten Jahresstarts die als sicher geltenden Immobilienfonds gemessen an den Nettomittelzuflüssen deutlich zu. Stolze acht Prozent des Nettomittelaufkommens entfielen auf diese Fondsgruppe und damit so viel wie nie seit der Finanzkrise 2008. Zum Vergleich: In den vergangenen Jahren steuerten Aktienfonds im Schnitt zwei Prozent an den Umsätzen der Maklerpools bei. Einen wesentlichen Teil zu dieser Steigerung beigetragen hat übrigens der Leading Cities Invest von Kanam. Das Portfolio hatte 3,23 Prozent an den Nettomittelzuflüssen der Pools beigetragen (lesen Sie dazu auch "Das sind die zehn Verkaufsschlager im freien Fondsvertrieb" und das Interview mit Kanam-Vertriebsleiter Heiko Hartwig).

Freilich haben sich die starken Zuflüsse von Immobilienfonds auch auf das Top-Ten-Ranking der absatzstärksten KVGen der Maklerpools ausgewirkt. Umso spannender ist deshalb die Frage, welche Fondshäuser im aktuellen Ranking an vorderster Front stehen – das finden unsere Leser in der Bilderstrecke oben heraus! (cf)


Der komplette Bericht "Dreifaches Comeback" ist in der aktuellen Heftausgabe 3/2019 von FONDS professionell erschienen. Angemeldete Mitglieder des FONDS professionell-KLUBs können den Artikel auch hier im E-Magazin lesen.


Hinweis: Die Liste ihrer Top-Produkte vom 1. Januar bis 30. Juni 2019 stellten die Maklerpools BCA, Fonds Finanz, Fondskonzept, Fondsnet, Jung, DMS & Cie., Komm, ­Netfonds sowie WWK und die Fonds­­vertriebe Comdirect, ­ DAB BNP Paribas zur ­Verfügung.