Im europäischen Fondsmarkt tobt ein Konkurrenzkampf. Insbesondere im Segment der börsengehandelten Indexfonds (ETFs) haben etablierte Akteure ebenso wie Neueinsteiger in den vergangenen Jahren bereits mehrfach versucht, mit Preissenkungen einen größeren Marktanteil zu erringen. Dieser scharfe Wettbewerb macht vor aktiv gesteuerten Fonds nicht halt. Die klassischen Anbieter geraten unter Zugzwang.

Das Phänomen, dass der Preisverfall aus dem passiven auf das aktive Feld herüberschwappt, belegt unter anderem eine Auswertung des amerikanischen Branchenverbandes Investment Company Institute (ICI). Der US-Fondsverband beobachtet über die Tochterorganisation ICI Global auch die weltweite Marktentwicklung und hat in einer Studie die Entwicklung im Ucits-Markt beleuchtet. Die wichtigsten Grafiken der Auswertung finden Sie in der Galerie oben.


Mit welchen Aktionen die aktiven Fondsanbieter auf den Preisverfall im Mart reagieren, lesen Sie im neuen Heft 4/2019 von FONDS professionell im Beitrag "Neue Rabattrunde" ab Seite 332. Angemeldete KLUB-Mitglieder finden den Artikel auf hier im E-Magazin.