Die britische Notenbank senkt angesichts der Coronavirus-Epidemie ihren Leitzins von 0,75 auf 0,25 Prozent, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters" unter Berufung auf eine Mitteilung der Bank of England. Das war die erste Zinssenkung seit August 2016. "Obwohl das Ausmaß des wirtschaftlichen Schocks von Covid-19 höchst ungewiss ist, wird sich die Aktivität in Großbritannien in den kommenden Monaten wahrscheinlich erheblich abschwächen", betont die Notenbank.