Laut Forbes-Liste befindet sich die Anzahl der weltweiten US-Dollar-Millliardäre 2018 auf dem neuen Rekordhoch von 2.208 Personen. Gleichzeitig ist auch die sozialen Ungleichheit gestiegen, wie aus einem Bericht von Oxfam, einem internationalen Verbund verschiedener Hilfs- und Entwicklungsorganisationen, hervorgeht: Während das Vermögen der Milliardäre letztes Jahr im Schnitt täglich um 2,5 Milliarden US-Dollar angewachsen ist, ist jenes der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung um 500 Millionen Dollar pro Tag gesunken.