Im Zuge der rasanten Bitcoin-Rally hat der globale Gesamtmarktwert von Kryptowährungen am Donnerstag (7.1.) erstmals die Marke von einer Billion US-Dollar übertroffen, berichtet die Nachrichtenagentur "Bloomberg". Die virtuellen Währungen erreichten den neuen Meilenstein nach einer Verfünffachung ihres Marktwerts im vergangenen Jahr, wie Daten von "CoinGecko" zeigen. Als Gründe für den Anstieg haben Strategen die Nachfrage von Seiten spekulativer Händler, trendfolgender Quant-Fonds, wohlhabender und sogar institutioneller Anleger angeführt.