Zu Beginn des Jahrtausends ist das ETF-Geschäft in Europa gestartet – mittlerweile ist der Markt bereits eine Billion Euro groß, wie der Datenanbieter "Refinitiv" für das "Handelsblatt" errechnete. "In dieser ersten Schätzung per Ende Januar spiegeln sich die guten Börsen während des Monats und die Neuanlagen wider", so Refinitiv-Fondsexperte Detlef Glow im Gespräch mit der Zeitung. Im Vorjahr profitierte dieser Markt von steigenden Aktienkursen und Käufen von netto 91 Milliarden Euro.