Die Universität Cambridge kann sich über die größte private Schenkung eines britischen Philanthropen freuen. David Harding, Milliardär und Gründer der Hedgefonds-Gesellschaft Winton Group, überweist seiner ehemaligen Hochschule eine Spende von umgerechnet 114 Millionen Euro. Mehr als drei Viertel davon fließen in Vollstipendien für rund 100 handverlesene Doktoranden, wie die Universität diese Woche mitteilte. Mit dem Rest werden Bachelor-Studenten an der zweitältesten Universität Großbritanniens unterstützt. (mb/Bloomberg)