Das Edelmetall Palladium, das zur Herstellung von Katalysatoren in Benzinautos verwendet wird, stieg am Dienstag in New York um 1,8 Prozent auf den historischen Höchststand von 1.144,20 US-Dollar pro Unze, wie Bloomberg berichtet. Ausschlaggebend dafür ist, dass die Verbraucher zunehmend Benzin- anstatt Dieselfahrzeuge bevorzugen. Die Rally beschleunigte sich in den letzten Tagen aufgrund der wachsenden politischen Spannungen zwischen den USA und Russland, einem der führenden Produzenten, sowie konjunkturstützenden Maßnahmen in China, einem wichtigen Abnehmer.