Die Immobilienquote in den Anlageportfolios der deutschen Versicherer liegt mit 11,5 Prozent auf einem neuen Rekordhoch, wie aus einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY hervorgeht. 63 Prozent der befragten Versicherungsunternehmen wollen demnach ihre Immobilienquote weiter steigern, während die übrigen 37 Prozent sie konstant halten möchte.