Zehnjährige US-Staatsanleiherenditen haben ein neues Rekordtief erreicht und wurden am Freitag (28. Februar) mit 1,16 Prozent gehandelt. Dies ist laut Experten der DWS nicht nur eine Folge der gesunkenen Wachstumserwartungen, sondern auch das Ergebnis von Absicherungskäufen.