US-Technologiewerte stehen möglicherweise vor einem längeren Ausverkauf. Im April hat der Nasdaq-100-Index um mehr als 13 Prozent nachgegeben. Damit erlitt er nicht nur den größten Monatseinbruch seit 2008, sondern fiel charttechnisch auch unter eine wichtige Unterstützungslinie. Am vergangenen Freitag (29. April) schloss die technologielastige Benchmark bei 12.855 Punkten – und damit knapp unter dem Niveau von 13.000 Zählern, bei dem vorherige Abwärtsbewegungen zum Erliegen gekommen waren, so im März dieses Jahres und im Mai 2021. Der Rückgang unter dieses Niveau könnte bedeuten, dass sich Anleger auf weitere Volatilität einstellen sollten.