Steigende Inflation, niedrige Sparzinsen – keine gute Kombination für Verbraucher. In Zahlen: Allein im Mai 2021 verloren die Einwohner der Eurozone 13,126 Milliarden Euro an Kaufkraft, wie aus dem monatlichen Zinsradar für 19 Staaten in Europa von Tagesgeldvergleich.net hervorgeht. Das ist der größte Kaufkraftverlust innerhalb eines Monats im gesamten Zeitraum der Erhebung von Januar 2004 bis Mai 2021.