Das in Europa gelistete Vermögen in ETFs und ETPs ist Ende April auf den Rekordwert von 1,43 Billionen US-Dollar gestiegen, wie aus Zahlen des Forschungs- und Beratungsunternehmens ETFGI hervorgeht. Europäische ETFs und ETPs verzeichneten im April Nettomittelzuflüsse in Höhe von 19,54 Milliarden Dollar, womit sich die Nettomittelzuflüsse seit Jahresbeginn auf den Rekordwert von 79,97 Milliarden Dollar erhöhten. Das in der europäischen ETF/ETP-Branche investierte Vermögen ist um 5,1 Prozent gestiegen – von 1,36 Billionen Dollar Ende März auf 1,43 Billionen Dollar.