Bis zur Gleichstellung von Frauen und Männern beim Einkommensniveau ist in Deutschland noch ein langer Weg zu gehen. Der Gender Pay Gap 2020 beläuft sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes auf durchschnittlich 18 Prozent je Stunde. Zu den Branchen mit den größten Verdienstunterschieden zählen dabei Banken und Versicherungen, wo Frauen im Schnitt pro Stunde 23 Prozent weniger Bruttogehalt verdienen – genau wie in der Informations- und Kommunikationsbranche. Die höchsten Gehaltsunterschiede herrschen in den Bereichen Kunst, Unterhaltung und Touristik (31 %). "In keinem einzigen Wirtschaftszweig verdienten Frauen mehr als Männer", so das ernüchternde Fazit der Statistiker.