In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 218 Firmenneugründungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) finanziert. Damit liegt Deutschland im europäischen KI-Ökosystem auf dem dritten Platz, hinter Großbritannien (590 Startups) und Frankreich (235 Startups). Bei den Investitionen liegt Deutschland mit rund 510 Millionen Dollar nur auf dem vierten Platz hinter Frankreich (1,3 Mrd. Dollar), Großbritannien (1,2 Mrd.) und Israel (902 Mrd.). Und das obwohl sich das Investitionsvolumen in Deutschland im Vergleich zu 2018 fast verdoppelt hat. Dies geht aus der internationalen Studie "The road to AI – Investment dynamics in the European ecosystem" hervor, die Roland Berger in Zusammenarbeit mit France Digitale, dem größte Startup-Verband in Europa, der 1.400 digitale Startups und mehr als 100 Investoren umfasst, veröffentlicht.