In Deutschland ist die Quote der im trauten Heim Arbeitenden aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wieder gestiegen, berichtet "tagesschau.de". Laut Angaben des Ifo-Instituts waren im Dezember zeitweise 27,9 Prozent der Beschäftigten von zu Hause aus tätig. Zum Vergleich: Im August 2021 seien es 23,8 Prozent, auf dem Gipfel der Inzidenzzahlen im März 2021 immerhin 31,7 Prozent gewesen. "Nicht alle Unternehmen beachten offenbar die Ende November wieder eingeführte Homeoffice-Pflicht", meint Ifo-Experte Jean-Victor Alipour. Zwar sei die Quote wieder gestiegen, bleibe allerdings merklich unter ihrem Höchstwert. Nach einer Schätzung des Instituts könnten über alle Branchen hinweg etwa 56 Prozent aller Beschäftigten zumindest teilweise im Heimbüro arbeiten.