Da der Zahlungsverkehr in Zukunft überwiegend digital abläuft und im Prinzip jedes Technologie-Unternehmen als Zahlungsdienstleister auftreten kann, müssen klassische Banken künftig empfindliche Abstriche bei ihren Gewinnen machen. Bis ins Jahr 2025 werden die Institute rund um den Globus bis zu 280 Milliarden Euro verlieren – das entspricht rund 15 Prozent vom gesamten Gewinn aus dem Zahlungsverkehr. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie von Accenture, einem der größsten Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister der Welt.