Der Frauenanteil in den Chefetagen der 50 größten Vermögensverwalter der Welt beträgt laut einer Analyse der Personalvermittlungsfirma Heidrick & Struggles lächerliche drei Prozent. Bei einem Viertel der untersuchten Unternehmen sind überhaupt keine Frauen im Vorstand oder in einem Führungsteam vertreten. Wie die Studie weiter ergeben hat, ist der Anteil der Frauen in den am höchsten bezahlten Finanzdienstleistungspositionen sogar zurückgegangen. Heidrick & Struggles begründet das mit der andauernden Covid-19-Pandemie, die sich auf Frauen schwerwiegender ausgewirkt hat als auf ihre männlichen Kollegen. (cf)