Der unabhängige Vermögensverwalter Clartan Associés feiert das 30-jährige Bestehen zweier seiner Flagschifffonds: des Clartan Valeurs und des Clartan Patrimoine. "30 Jahre Beständigkeit, in denen die Welt sich stark verändert hat", sagt Clartan-CEO Guillaume Brisset. Auf den Fall der Berliner Mauer und das Ende der Ost-/West-Konfrontation folgte der lange Zyklus der neoliberalen Hegemonie. Ein Zyklus, der möglicherweise seinem Ende zugeht. "Jahrelang haben manche Produkte Erträge ohne Berücksichtigung der Risikoprämie erwirtschaftet, wie beispielsweise die Geldmarktfonds in den 1990er Jahren. Aber mit den Krisen, der überschüssigen Liquidität am Markt und dem Zusammenbruch der Renditen 'risikofreier' Anleihen ist es an der Zeit, die Anlegerinnen und Anleger mit der wirklichen finanziellen Wahrheit zu konfrontieren: Die Rendite korreliert mit dem eingegangenen Risiko", so Brisset.