Der Gesamtwert der weltweit handelbaren Kryptowährungen hat am Montag erstmals die Marke von drei Billionen US-Dollar überschritten, wie aus den Daten des Fachportals "GoinGecko" hervorgeht, das den Markt für mehr als 10.000 verschiedene digitale Währungen analysiert. Einen wesentlichen Anteil daran hat der ungebrochene Höhenflug des Bitcoin. Der Kurs des Krypto-Aushängeschildes stieg in der Nacht auf Dienstag (9.11.) auf der Handelsplattform Bitstamp erstmals über 68.000 Dollar auf bis zu 68.564 Dollar. Damit legte der Bitcoin seit seinem Jahrestief im Juli um rund 130 Prozent zu.