Die Inflation in der Schweiz war im Juni mit 3,4 Prozent so hoch wie seit 29 Jahren nicht mehr. Im Mai lag die Teuerung noch bei 2,9 Prozent und damit auch schon deutlich über dem Zwei-Prozent-Ziel der Schweizerischen Nationalbank. Berechnet man den Wert analog zur Methodik der Europäischen Union, lag der Wert im Juni bei 3,2 Prozent – verglichen mit 8,6 Prozent in der Eurozone.