Die französische Großbank Société Générale kündigt an, bis 2025 insgesamt 3.700 Stellen zu streichen. Ausschlaggebend dafür sei die Fusionierung ihres Privatkundengeschäfts mit dem ihrer Tochtergesellschaft Credit du Nord. Die neue Retailbank strebt eine Mitarbeiterzahl von 25.000 an. Allerdings soll es keine Zwangsentlassungen geben, der Stellenabbau soll durch natürliche Fluktuation erfolgen, so das Institut in einer Aussendung.