Blockchain-Hacker haben im Vorjahr bei über 120 Angriffen unterschiedlichster Art rund 3,78 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen erbeutet, wenn man den Bitcoin-Höchstwert von Januar 2021 als Berechnungsgrundlage heranzieht, berichtet "Heise online". Das bedeutet, dass rund ein Drittel aller bislang überhaupt verzeichneten Blockchain-Angriffe allein im Jahr 2020 erfolgt sind.