Der Börsengang von Coinbase, des größten Handelsplatzes für Kryptowährungen, in den Vereinigten Staaten verlief äußerst erfolgreich. Der erste Kurs an der Technologiebörse Nasdaq lag am Mittwoch bei 381 US-Dollar – mehr als 50 Prozent über dem Ausgabepreis. Die Bewertung der Plattform lag somit vom Start weg bei knapp 100 Milliarden Dollar (rund 84 Mrd. Euro) und wird damit aktuell höher gehandelt als jeder andere Börsenbetreiber. Die Nasdaq hatte zuvor den Referenzpreis mit 250 Dollar je Aktie festgelegt, was einer Bewertung der Plattform von insgesamt etwa 50 Milliarden Dollar entsprach. Bei der letzten Finanzierungsrunde durch private Geldgeber wurde der Firmenwert von Coinbase noch auf acht Milliarden Dollar taxiert.