Die Briten haben aus Sorge vor einem ungeregelten Brexit bereits Waren im Wert von vier Milliarden Britischen Pfund (etwa 4,3 Mrd. Euro) gehortet, wie aus einer Befragung des Finanzdienstleisters Premium Credit unter 1.052 erwerbstätigen Verbrauchern hervorgeht. Demnach habe jeder Fünfte damit begonnen, seinen Vorrat an Nahrungsmitteln, Getränken oder Arzneimitteln aufzustocken. Im Falle eines EU-Austritts ohne Abkommen rechnen viele Experten mit vorübergehenden Lieferengpässen aufgrund langer Wartezeiten für LKWs an den Grenzen bei Zollkontrollen.