In einer Fernsehdebatte im Zuge des US-Präsidentschaftswahlkampfs prophezeite Donald Trump, die Börse werde zusammenbrechen, wenn Joe Biden gewählt wird. Wie mit so vielen seiner Behauptungen lag der amtierende Präsident auch mit dieser ziemlich daneben. Im Gegenteil: Seit dem Wahltag hat der S&P 500 um 7,7 Prozent zugelegt. Vergleicht man die ersten drei Wochen nach dem Urnengang mit den entsprechenden Zeiträumen seit 1928, dann hat Biden sogar die zweitbeste "Outperformance" der Geschichte hingelegt. Nur Ronald Reagen hatte 1980 eine etwas bessere Bilanz, wie die folgende Grafik zeigt.