Der Ölpreis der Nordseesorte Brent ist auf den tiefsten Stand seit sechs Wochen gefallen – ein Barrel (159 Liter) verbilligte sich zeitweise um mehr als ein Prozent auf 79,28 US-Dollar. Ausschlaggebend dafür war die Debatte um eine Freigabe der strategischen Ölreserven. Im Oktober waren die Ölpreise auf den höchsten Stand seit 2014 geklettert, dies gilt als ein Grund für den Inflationsanstieg in vielen westlichen Ländern.