Die US-Großbank JP Morgan erzielte im ersten Quartal einen Gewinn von 9,2 Milliarden Dollar. Das bedeutet nicht nur ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, sondern auch einen absoluten Rekordwert. Die Einnahmen stiegen im selben Zeitraum von 26,8 auf 29,9 Milliarden Dollar an – ebenfalls ein neuer Spitzenwert.