Blackrock hat im dritten Quartal die Gewinnerwartungen der Analysten übertroffen. Das verwaltete Vermögen stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent auf 9,46 Billionen US-Dollar. Der weltgrößte Vermögensverwalter sammelte von Juli bis September netto 75,3 Milliarden Dollar neues Anlegerkapital ein. Die Erträge wuchsen um 16 Prozent auf rund fünf Milliarden Dollar, davon entfielen 3,94 Milliarden Dollar auf Gebühreneinnahmen.