BNP Paribas REIM legt mit dem "BNP Paribas MacStone" (ISIN: DE000A2DP6Y8) einen neuen offenen Immobilienfonds für private Investoren auf. Damit können Anleger in Deutschland Anteile an einem Immobilienfonds von einem der führenden europäischen Immobilien-Asset-Manager erwerben, der seit rund 60 Jahren in Deutschland, Frankreich und Italien am Markt ist.

Damit reagiert die französische Großbank auf die seit Jahren boomende Nachfrage nach offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die Produktkategorie hat längst die einst so beliebten Mischfonds als Absatzkönig abgelöst, geht aus Zahlen des Branchenverbands BVI hervor. Seit einiger Zeit steigt auch das Angebot neuer Produkte. Der BNP-Fonds ergänzt die Riege der Sondervermögen, die breit vermarktet werden – anders als manche Flaggschifffonds, die nur über einzelne Bankengruppen vertrieben werden.

Der Fonds kann ab dem 2. Juni 2020 geordert werden, teilt das Unternehmen mit. Vermarktet werden soll das Produkt sowohl über das eigene Vertriebsnetz der BNP in Deutschland, zu dem unter anderem die Consorsbank zählt, als auch über externe Vertriebspartner. Dafür baut BNP Paribas REIM ein neues Sales-Team für das Wholesale-Geschäft auf, das von Alexander Jostes geleitet wird.

Megatrends leiten Immobilienauswahl an
Der französische Asset Manager möchte den noch bevorstehenden Ankauf von Immobilien an drei Megatrends ausrichten: Digitalisierung, demographischer Wandel und Wandel der Lebensstile. Weil diese Trends die Zukunft bestimmen werden, so die Strategie des Fondsmanagements, sollten sie auch ein überdurchschnittliches Renditepotenzial aufweisen. Das Portfolio soll darüber hinaus über die Segmente Büro, Wohnen, Logistik, Hotel, Einzelhandel und Gesundheit eine sehr breite Palette an Nutzungsarten abdecken.

Techniken künstlicher Intelligenz würden zum Beispiel herkömmliche Tätigkeiten eines Backoffices ersetzen und die Anforderungen an Bürogebäude verändern, erklärt BNP den Einfluss der Digitalisierung für die Auswahlstrategie. Zunehmender E-Commerce verändert die Erwartungen an Qualität und Standort von Logistikimmobilien. Unter "Wandel der Lebensstile" versteht BNP zum Beispiel die Zunahme von Individualisierung und Urbanisierung, was neue Wohnformen und eine neue urbane Infrastruktur erfordere. Der demographische Wandel würde, so BNP, zum Beispiel neben einem höheren Bedarf an Pflegeimmobilien auch mit sich bringen, dass mehr Wohnraum für alleinstehende Menschen anstatt für Familien gebraucht wird und Immobilien der sich ändernden Gesundheitsinfrastruktur Rechnung tragen müssen.

Initiator stattet Fonds mit Startkapital aus
Einstweilen handelt es sich um einen Blindpool, der Fonds wird aber vom Initiator mit Startkapital ausgestattet, um erste Ankäufe tätigen zu können. Aktuell verwaltet BNP Paribas REIM rund 30 Milliarden Euro Investorengelder im Immobiliensektor. Der Geschäftsführer von BNP Paribas REIM, Claus Thomas, war bis 2018 Geschäftsführer von Lasalle Investment Management und mehr als 25 Jahre im JLL-Konzern. 2013 hat BNP Paribas die Kapitalanlagegesellschaft "Internationales Immobilien-Institut" (iii) übernommen, die die beiden offenen Immobilienfonds Inter Immoprofil und Euro Immoprofil aufgelegt hatte. (tw)