Der internationale Immobilienverwalter MVGM, einer der fünf größten Property Manager Europas, hat den Mannheimer Konkurrenten Vivanium übernommen und baut seine Marktstellung in Deutschland aus. Zu den rund sieben Millionen Quadratmetern Gewerbefläche, die MVGM bislang in Deutschland in der Verwaltung hatte, kommen durch den Erwerb von Vivanium rund 2,2 Millionen Quadratmeter Gewerbefläche und rund 13.500 Wohneinheiten hinzu.

MVGM übernimmt alle 140 Mitarbeiter und Vivanium-Geschäftsführer Dirk Tönges wird neben Menno van der Horst Geschäftsführer der MVGM Deutschland und zusammen mit Thomas Schwarzenbacher Geschäftsführer der MVGM Property Management Deutschland. Der Gründer und bisherige Co-Geschäftsführer von Vivanium, Jürgen Heublein, verlässt das Unternehmen.

Der Markt für Property Management konsolidiert sich
Dirk Tönges: "Der Zusammenschluss mit MVGM ist der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt. Menno van der Horst und ich teilen die Ansicht, dass eine hohe Qualität und eine Digitalisierungsstrategie ausschlaggebend für ein erfolgreiches Property Management sind." MVGM ist in den vergangenen Jahren in Deutschland stark gewachsen. Zuvor hatte der Immobilienmanager das JLL-Property-Management und Propertyfirst übernommen; Vivanium seinerseits hatte erst im Mai Viva Dream erworben. (tw)