Das Hamburger Immobilien- und Investmentunternehmen Becken hat seinen ersten Fonds, den "Mezzanine Dept Fund REPE 1" platziert und will das Fondsgeschäft nun stärker ausbauen: Michael Amann erweitert die Geschäftsführung des Konzernunternehmens Becken Invest. Er wechselt von der Fondsservice-Plattform Universal Investment, wo er zuletzt Director Sales für das internationale Geschäft war. Davor leitete er die Frankfurter Niederlassung des Immobilieninvestors Capital Bay.

"Investoren fehlt es an nachhaltigen Büroimmobilieninvestments in Top-Lagen, bei denen eine Nachvermietung im Falle eines Mieterauszugs kein Problem darstellt", sagt Amann. Vor allem bei kleineren Bestandsobjekten sehe er viel Potenzial, wenn sie trotz des Homeoffice-Trends Mieterbedürfnisse erfüllen. (tw)